Last Minute nach Menorca

Menorca von A bis Z

Menorca von A - Z

Anreise
Menorca erreicht man sowohl mit dem Flugzeug, als auch mit dem Auto, wobei man dann mit der Fähre auf die Insel übersetzt. Eine Fähre kann man vom Festland zum Beispiel ab Barcelona nehmen. Es gibt aber auch Fähren zwischen Mallorca und den anderen Baleareninseln.

Wenn man aber nicht unbedingt mit seinem eigenen Auto nach Menorca reisen möchte, empfiehlt sich auf jeden Fall die bequeme Anreise mit dem Flugzeug. Von allen größeren deutschen Flughäfen gibt es Direktverbindungen nach Menorca - in der Hauptsaison oft sogar mehrmals wöchentlich. Die meisten Reiseveranstalter bieten den Flug in Verbindung mit einem Hotelaufenthalt als Pauschalreise oder Last Minute-Angebot komplett an. Bei verschiedenen Charterfluggesellschaften kann man jedoch auch einen "Nur Flug" buchen. Günstige Angebote sowohl für Pauschalreisen, Last Minute-Angebote oder Nur-Flüge nach Menorca finden Sie auf unserer Seite.


Last Minute-Angebote nach Menorca

Pauschalreisen nach Menorca

Charterflüge nach Menorca

Mietwagen auf Mallorca


Apotheken: Apotheken sind mit einem grünen Kreuz gekennzeichnet und heißen farmacias. Außerhalb der Öffnungszeiten gibt es einen Notdienst. Wer Notdienst hat, steht an einem Aushang an den Apotheken.

Ärzte: In fast allen größeren Urlaubsregionen gibt es eine gute ärztliche Versorgung, oft sogar deutschsprachige oder deutsche Ärzte.

Banken: Es gibt zahlreiche Banken auf Menorca - insbesondere in den großen Städten und den touristischen Hochburgen. Geldautomaten sind weit verbreitet.

Bevölkerung
Auf den gesamten Balearen leben ca. 700.000 Menschen, davon auf Menorca etwa 70.000. Die größte Stadt auf Menorca ist die Hauptstadt Mahon (ca. 22.000 Einwohner).

Camping: Auf Menorca gibt es zwei öffentliche Campingplätze, Camping Son Bou (ca. 2,5 Kilometer vom gleichnamigen Strand entfernt) und Camping S’Atalaia (zwischen Ferreries und Cala Galdana). Beide Campingplätze sind recht gut ausgestattet. "Wildes campen" ist auf Menorca nicht erlaubt und sollte auf jeden Fall unterlassen werden.

Feiertage:
1. Januar: Neujahr (Ano nuevo)
6. Januar: Heilige Drei Könige (Los Reyes Magos)
19. März: Heiliger Joseph (San Jose)
März/April: Karfreitag (Viernes Santo, Semana Santa)
1.Mai: Maifeiertag (Dia del trabajo)
Mai/Juni: Fronleichnam (Dia del Corpus Christi)
24. Juni Namenstag des Königs (Sant Joan)
25. Juli: heiliger Jakobus (San Santiago), Gedenktag an die erfolgreiche Schlacht gegen Admiral Nelson
15. August: Maria Himmelfahrt (Nustra Senora de la Candelaria)
12. Oktober: Nationalfeiertag, Entdeckung Amerikas (Dia de la Hispanidad)
1.November: Allerheiligen (Todos los Santos)
6. Dezember: Tag der Verfassung (Dia de la Constitucion)
8. Dezember: Maiä Empfängnis (Immaculada Concepcion)
25./26. Dezember: Weihnachten (Navidad)

Geld: Währung auf den Balearen, also auch auf Menorca ist der Euro.

Golf: Menorca hat einen 9-Loch-Golfplatz im Norden der Insel (Son Parc). Der Golfplatz soll aber demnächst auf 18 Löcher ausgebaut werden.

Kleidung: Für Menorca empfiehlt sich normale, den Temperaturen angepasste europäische Kleidung. Im Sommer steigen die Temperaturen auf über 30 °C, dann empfiehlt sich leichte Baumwollkleidung. Für kühlere Tage und die Abende sollte ein Pullover im Koffer nicht fehlen. Eine winddichte Jacke - insbesondere für die Monate außerhalb der Hochsaison ist ebenfalls empfehlenswert. Im Winter sinken die Temperaturen auf bis zu 10°C - 15 °C. Auch gute Wanderschuhe sollten bei entsprechenden Ausflügen im Gepäck nicht fehlen. Bei Wanderungen im Sommer empfiehlt sich eine Schirmmütze als Schutz vor der Sonne.

Klima: Menorca ist durch mediterranes Klima geprägt. Das ganze Jahr über herrschen milde Temperaturen. In den Hochsommermonaten kann es aber auch schon einmal extrem heiß werden. Im Winter können die Temperaturen nachts auf unter 10° abkühlen. Die Sonne scheint durchschnittlich an über 300 Tagen im Jahr. Es weht fast ständig ein leichter Wind.

Märkte: Märkte gibt es auf Menorca in den größeren Ortschaften.

Mietwagen: Menorca ist eine faszinierende und vielseitige Insel, die Sie auch einmal mit dem Mietwagen erkunden sollten. In allen touristischen Zentren gibt es lokale Autovermieter. Wir empfehlen aber auf jeden Fall die Buchung eines Mietwagens bereits in Deutschland, da Sie dort in der Regel günstigere Preise mit höherem Versicherungsschutz erhalten (Mietwagenangebote erhalten Sie hier).

Reisedokumente: Für Reisende aus Deutschland genügt ein gültiger Personalausweis oder Reisepaß bzw. Kinderausweis.

Reisezeit: Menorca ist durch das gemäßigte mediterrane Klima ein Ganzjahresreiseziel. Wer einen reinen Badeurlaub verbringen möchte, sollte jedoch in der Zeit von Mai bis Oktober seinen Urlaub planen, da in den anderen Monaten die Wassertemperaturen nicht unbedingt zum Baden einladen. In den Sommermonaten kann es aber auch sehr heiß und staubig werden.
Viele Menorca-Kenner schätzen gerade die Wintermonate als ideale Reisezeit. Insbesondere aktive Urlauber wie Wanderer oder Fahrradfahrer freuen sich über das milde - nicht zu heiße - Klima am Tage. Naturliebhaber schätzen gerade die Zeit Ende Januar bis Februar, wenn unzählige Mandelbäume in voller Blüte stehen und einen betörenden Duft auf der Insel verströmen. Im Frühjahr blühen die unterschiedlichsten Pflanzen in herrlichen Farben. Im Herbst ist es immer noch sehr warm - die brütende Hitze des Sommers ist vorbei und die Temperaturen im Meer laden noch zum Baden ein Jede Jahreszeit hat so ihren besonderen Reiz und der richtige Reisetermin hängt ganz von den individuellen Wünschen ab. Man sollte aber beachten, dass außerhalb der Saisonzeiten das Angebot an Hotels eingeschränkt ist, da viele Hoteliers ihre Hotels im Winter schließen.

Sport: Menorca hält ein umfangreiches Angebot an Sportmöglichkeiten für seine Gäste bereit. Sehr gute Möglichkeiten bestehen für Mountainbiker, Segler, Surfer, Taucher und Wanderer (mehr Hinweise zu den Sportmöglichkeiten auf Menorca finden Sie in unserem Bereich "Sport und Freizeit").

Telefon: Die telefonische Anbindung Menorcas ist sehr gut. Preiswerter als aus den Hotelzimmern telefoniert man von den öffentlichen Münzfernsprechern oder in den speziellen Telefonkabinen der Gesellschaft Telefonica (werktags ab 22.00 Uhr sind die Gespräche im allgemeinen um bis zur Hälfte günstiger). Auch Mobiltelefongespräche sind mit den entsprechenden Tarifen problemlos möglich.

Tiere: für die Einführung von Haustieren braucht man eine vom Amtstierarzt beglaubigte Bescheinigung über die Tollwutimpfung. Sie darf nicht länger als 12 Monate zurückliegen. Informieren Sie sich über Details bei Ihrem Tierarzt.

Trinkgeld: bei zufriedenstellenden Leistungen freuen sich Dienstleister auf Menorca wie in Deutschland über ein Trinkgeld. Üblich sind in Restaurants, Hotels (Zimmerservice), Bars, Taxifahrer, Reiseleiter, Bergführer, etc. ca. 5 bis 10 Prozent der Rechnungssumme. Das Zahlen von Trinkgeld ist jedoch keine Pflicht.